← blog übersicht

Wie schafft es eine Sneaker App in den App Store Charts ganz oben mitzuspielen und sich mit lächerlichen Werbeausgaben über LOVOO, Airbnb, GMX und LinkedIn zu platzieren? Die Antwort ist im Jahre 2020 ganz einfach: TikTok Ads!

Wer in den Top 10 ist, bekommt organisch viel Aufmerksamkeit und natürlich auch Downloads. Mit gut 100€ Spend über TikTok gelang es uns die App SNKRADDICTED in den Lifestyle Charts auf Platz 5 zu heben.

Die chinesische Social Media Plattform eröffnete seine Betaphase der Self Serve Plattform für den deutschen Markt vor wenigen Tagen. Nur wenige Agenturen und Advertiser wurden für die erste Phase aufgenommen, unter anderem Mawave Marketing als eine der führenden Social Media Agenturen in Deutschland. Großer Vorteil dieses Settings: Wenig Konkurrenz in der Auktion.

Auktion? Bei praktisch allen großen Social Media Plattformen erfolgt die Ausspielung der Anzeigen über einen Auktionsprozess. Die verfügbaren Impressionen verteilt TikTok im Rahmen einer Auktion, die dem Vorbild von Facebook oder Google ähnelt. Im Rahmen dieser Auktion werden mehrere Parameter der Anzeigen verglichen, wobei letztlich eine Anzeige die Auktion gewinnt. Diese Anzeige wird dem User ausgespielt.


Da aktuell nur eine Handvoll Advertiser ihre Finger mit im Spiel haben und die Auktion damit recht schwach umstritten ist, sind die ersten Zahlen verblüffend:


CPC (Klickpreis): < 0,01€ CPM (Preis für Tausend Impressionen) < 0,20€ CPI (Preis pro Installation): ~0,04 €


Werden wir konkret: Für die App SNKRADDICTED generierten wir mit gut 100€ Ausgaben am ersten Tag > 3000 App Installs an einem Tag. Für die App bedeutete das Platz 5 in den Lifestyle Charts was zu vielen weiteren organischen Downloads führte.

Dieser kleine aber feine Case ist der Beweis, dass es sich im Marketing Universum fast immer lohnt ganz vorne mit dabei zu sein. Mit TikTok Ads beginnt ein neues Kapitel Social Media Geschichte. Bist du bereit Teil dieser Story zu sein?!

Autor: Jason Modemann